Vorbereitungen im Atelier

Fleißig arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Herta-Lebenstein-Realschule
und der Losbergschule an ihren Kunstwerken. Projektleiterin Petra Maria Wewering
(hinten Mitte) stand hilfreich zur Seite. Foto: Wochenpost

STADTLOHN. Kleine und große Kunstwerke, die mit viel Liebe und Fleiß von 30 Schülern und Schülerinnen der Herta-Lebenstein-Realschule und der Losbergschule in Stadtlohn im Projektatelier „Lebensfarben" hergestellt wurden, warten auf neue Besitzer. Diese können sich freuen, da alle Kunstwerke unter dem Thema „Wir machen Stadtlohn wertvoll" entstanden sind. So machen die kreativen Arbeiten Mut, sich den positiven Seiten des Lebens zuzuwenden und mit Liebe und Leichtigkeit ins neue Jahr zu starten.
Eine positive Entwicklung erhoffen sich die Künstler auch für sich und ihr Projekt im kommenden Jahr für Stadtlohn. Das Projektatelier „Lebensfarben III" endet nämlich vorerst mit dem Adventsmarkt. Eine Fortführung ist derzeit wünschenswert, jedoch noch nicht konkret sichtbar. Über ein knappes halbes Jahr konnte über ein „Bündnis-für-Bildung"-Projekt diese „Kultur-macht-stark"-Maßnahme des Paritätischen Gesamtverbandes in dem leerstehenden Ladenlokal durchgeführt werden.
Die Herta-Lebenstein-Realschule, die Losbergschule, die Jugendkulturwerkstatt, der Heimatverein, die Stadt mit dem Fachbereich 4 Kultur und Schule und das SMS-Stadtmarketingbüro zogen dabei an einem Strang, um ein übergreifendes kreatives Projekt mit Öffentlichkeitswirksamkeit in Stadtlohn zu ermöglichen. So setzten sich die 30 Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Künstlerinnen Petra Maria Wewering, Atelier für Kunst und kreative Prozesse aus Solingen, und Amrei Wies, ihr Atelier ist in Gescher, etwa einmal die Woche an zwei Projekttagen kreativ mit den Begriffen Herkunft, Identität, Entwicklung und Respekt auseinander. Die Ergebnisse wurden stets aktuell in den Schaufensterflächen des Ateliers präsentiert und die Bevölkerung wurde angeregt, sich ihre eigenen Gedanken zu den Themenfeldern zu machen.
Am Samstag, 16. Dezember, ist das Atelier von 13 bis 17 Uhr nicht nur für den Adventsmarkt geöffnet, sondern es lädt ganz besonders auch alle Kreativen ein, selbst aktiv zu werden. Unter dem Motto „Wir machen Stadtlohn wertvoll" darf selbst gemalt und gebastelt werden, um vielleicht den einen oder anderen kreativen Gedanken in ein wertvolles selbstgemachtes Geschenk zu verwandeln.

aus der Wochenpost vom 6. Dezember 2017

© 2017 Herta-Lebenstein-Realschule - Burgstr. 38-42 - 48703 Stadtlohn